Timing ist alles

Schwimmtraining in der Mittagspause erfordert ein ähnliches Maß an taktischem Timing wie ein Ocean’s Eleven Casinoüberfall ⏱🤔.

Bei uns schaut’s so aus: Um 12.40 Uhr verlassen die letzten Schulschwimmklassen das Becken, bis die Rentner nach ihrem Mittagsschläfchen zurück sind, geht es auf 14 Uhr zu. Es bleibt also +/- eine Stunde zum ungestörten Bahnen ziehen.

Erstes Fazit nach längerer Pause: ernüchternd 😱. Und schon hat man eine Aufgabe über den Winter 🏊‍♂️. Mein Bahnnachbar, der fast jeden Tag im Bad uhrwerkmäßig seine 2000 Meter runterreißt, gab schon eine Motivationsansprache. Dranbleiben hilft angeblich. Wir werden sehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.